PMS – Was ist das?

Die Schüler*innen

  • wiederholen den weiblichen Zyklus bzw. die körperlichen Vorgänge währenddessen.
  • können die Veränderungen im weiblichen Körper im Vorfeld der Menstruation benennen und die Auswirkungen dieser Veränderungen beschreiben.
  • wissen, was „PMS“ bedeutet, und verstehen, dass PMS körperliche und psychische Auswirkungen hat.
  • kennen die verschiedenen Faktoren, die auf PMS-Beschwerden Einfluss nehmen, und sind in der Lage, Verhaltensweisen aufzuzählen, die gegen PMS-Beschwerden helfen können.

Das Materialienpaket wurde für den koedukativen Unterricht aufbereitet, um die Möglichkeit zu bieten, geschlechtsspezifische Erwartungshaltungen bzw. Vorurteile in Frage zu stellen und diese gemeinsam einem Realitätscheck zu unterziehen. Übungen, die sich nur für die Umsetzung in reinen Mädchengruppen eignen, sind entsprechend gekennzeichnet.